Finance & Controlling
in neuer Verantwortung

Das aktuelle Aufgabenfeld von Finance & Controlling unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von den Unterstützungsleistungen, für die sich ein CFO traditionell verantwortlich zeichnete. Breite und Tiefe der Themen, die ein CFO heute beherrschen muss, haben deutlich zugenommen.

Legal- & Management-Konsolidierung

Der Prozess zur Transformation der Finance- & Controlling-Funktionen ist in Gang gesetzt. Jetzt gilt es für jedes Unternehmen, die eigene Position in diesem Entwicklungsprozess zu bestimmen und die notwendigen Maßnahmen zur Weiterentwicklung des F&C-Bereiches zu ergreifen.

Im externen und internen Rechnungswesen erstreckt sich das Leistungsangebot auf alle Aspekte der Finanz- und Anlagenbuchhaltung, des Controllings sowie der Konsolidierung. Besonderes Augenmerk wird auf das Konzern-Rechnungswesen gelegt. Durch die Verwendung modernster Informations- und Kommunikationstechniken ermöglicht Plaut eine vollständig abgestimmte Legal- und Management-Konsolidierung auf allen relevanten Berichtsebenen. Die Einbindung zusätzlicher Steuerungsgrößen stellt sicher, dass unternehmerische Entscheidungen jeweils markt-, kunden- und erfolgsorientiert getroffen werden können.

Haben Sie Fragen?

Herbert Brauneis

Herbert Brauneis
Director Sales & Marketing

Finance & Controlling Transformation

SAP S/4 HANA Finance

Die Finanzabteilung steht immer größer werdenden Anforderungen gegenüber und muss sich vom reinen Zahlenlieferanten zum aktiven Unternehmenssteuerer ausrichten. Diese zunehmende Komplexität bei anhaltendem Druck auf die Organisationskosten stellt viele Herausforderungen:

  • steigende Regulierungen, Berichtspflichten bei gleichzeitig verkürzten Reporting- und Planungszyklen,
  • wachsende Marktunsicherheiten und schnelle Veränderungsgeschwindigkeiten,
  • sowie eine Verkürzung der Reaktions- und Entscheidungszeiträume.

Simplifizierung lautet die strategische Antwort auf die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen. Mit der Business Suite der vierten Generation, S/4 HANA, stellt SAP ein Lösungsangebot bereit, das die Abläufe in der digitalen Welt einfacher macht. S/4 HANA Finance ist der erste Baustein, der auf der fortschrittlichen In-Memory-Plattform SAP HANA basiert und mit der geräteunabhängigen und anwenderfreundlichen Oberfläche SAP Fiori ausgestattet ist. 

Plaut S/4 HANA Finance Assessment ist eine dreistufige Beratungsleistung, die einzeln oder im Verbund abgerufen werden kann.

  • S/4 HANA Finance Informer zeigt die Produktneuerungen und Nutzungspotentiale und behandelt die technischen Voraussetzungen (z.B. mit Plaut HANA Quick Check) sowie die unterschiedlichen Betriebsmodelle.
  • S/4 HANA Finance Value Assessment zeigt anhand einer Funktionsanalyse die Auswirkungen auf kunden-individuelle Geschäftsprozesse und fasst diese in einem Business Case zusammen.
  • S/4 HANA Finance Roadmap bietet die Erstellung einer Transformationsstrategie und einer daraus abgeleiteten Roadmap zur Zielerreichung.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  •  Umfassende Information sowie Einblick in neue Geschäftsanwendungen und Produktentwicklungen im Finance-Bereich
  •  Klarheit über die tatsächlichen, bewerteten & individuellen Nutzungspotentiale
  •  Ihr konkreter Weg zur Erschließung aller Nutzungspotentiale sowie aktive Unterstützung bei der digitalen Transformation

Downloads

  • Harmonisierung des Rechnungswesens
  • Integrierte strategische und operative Planung
  • Auswirkungen von IFRS auf das Controlling
  • Verrechnungspreise und Konzernkalkulation
  • Segmentberichtserstattung
  • Einführung des Umsatzkostenverfahrens

Die Globalisierung zwingt nahezu alle Unternehmen zu internationalem Wachstum. Für das Management der meisten Unternehmen resultieren aus diesen geänderten Rahmenbedingungen zahlreiche neue Herausforderungen. So verlangt das komplexer werdende operative Geschäft nach dezentralen Strukturen, die mit einer zentralen strategischen Steuerung zu verknüpft werden sollten. Chancen und Risiken ändern sich im globalen Kontext permanent. Unmittelbar leiten sich aus diesen geänderten Rahmenbedingungen auch neue und anspruchsvolle Aufgaben für das Controlling ab:

Die offenen globalen Kapitalmärkte verstärken den Einfluss externer Stakeholder. Kapitalgeber und Analysten verlangen, dass die Unternehmensdaten in immer kürzeren Zeitintervallen zur Verfügung gestellt werden. Neben den Ist-Daten werden oft noch Plan-Daten gefordert. Dies führt zu einem Übermaß an Forecasts und Hervorhebungen. Es reicht dabei nicht aus, Ergebnisse der Gesellschaften und des Konzerns bereitzustellen. Es müssen die Ergebnisse für einzelne Segmente ermittelt werden. Benötigt werden Controller, die proaktiv arbeiten und einen Ausblick auf die zukünftige Entwicklung des Unternehmens liefern. Im Vordergrund steht die Entscheidungsunterstützung für das Management und für die externen Stakeholder. Um den Anforderungen der Globalisierung gerecht zu werden, müssen bestehende Instrumente angepasst und neue Instrumente entwickelt werden. Benötigt werden Instrumente, die schnell und einfach implementiert werden können, und die in der permanenten Anwendung nur geringen Pflegeaufwand erfordern.

  • Erfolgsrechnung
  • Grenzplankostenrechnung
  • Kostenträgerrechnung
  • Kostenstellenrechnung

Eine klassische flexible Kostenrechnung ist die Grundlage in jeder Phase einer Unternehmung und in jeder konjunkturellen Phase, weil hier die Stellenrechnung, die Trägerrechnung und die Ergebnisrechnung die Aussagen zu Gemeinkosten, Einzelkosten der Fertigung und der Deckungsbeitragsrechnung zulassen.

Ein Unternehmen, das nicht seine Preisuntergrenze kennt, kann heute nicht mehr am Markt bestehen. Ebenso sind Aussagen im Gemeinkostenbereich absolut und im Verhältnis heute übliche Benchmarks und bei einer optimalen Aufstellung ein klarer Wettbewerbsvorteil. Eine qualitative Verrechnung dieser auf die Produkte wird die Deckung aus den Produkten aufzeigen und damit auch die Planbeschäftigung ermitteln. Nur so lassen sich über die Abweichungen in der Beschäftigung, des Verbrauchs (Menge und Preis) und einer möglichen Strukturabweichung die richtigen Entscheidungen treffen, die benötigt werden um ein Unternehmen zu steuern.

Plaut entwickelt und setzt seit mehr als 65 Jahren die Verrechnungs- und Steuerungsmodelle zu dem entsprechenden Geschäftsmodell um. Mit dieser Erfahrung sind die branchenspezifischen Einflüsse und Notwendigkeiten entsprechend gewachsen und können heute in den Projekten nutzbringend eingebracht werden.

Finance Transformation Efficiency

Seit Unternehmen sich immer stärker auf internationalen Märkten engagieren und gleichzeitig ins Blickfeld interessierter Dritter wie Banken und Analysten geraten, haben die klassischen Betätigungsfelder eine tiefgreifende Veränderung und Ausweitung erfahren. Der CFO ist längst zum wichtigsten Gesprächspartner des CEO und der Entscheidungsträger in den operativen Einheiten geworden.

Der CFO von heute wird von einem neuen Selbstverständnis geprägt. Ein Höchstmaß an Effizienz und Effektivität in der Aufgabenbewältigung zu gewährleisten und damit einen substanziellen Beitrag zur Steigerung des Unternehmenswertes zu leisten, ist das Leitbild, an dem CFOs gemessen werden. Abgeleitet aus dem geänderten Selbstverständnis ergeben sich für den CFO von heute diese aktuellen und zukünftigen Aufgaben:

  • Sicherung und Erhaltung der finanziellen Substanz und des Vermögens, unter Einhaltung der Compliance-Anforderungen und des Risikomanagements
  • Ständige Gesprächsbereitschaft für die strategische Ausrichtung des Unternehmens und die Prüfung möglicher Akquisitionen zur Marktsicherung

Diese Transformation findet in der Regel in diesem Umfeld statt und ist Plaut aus vielen Projekten bekannt.

Finance Transformation Excellence

Der Kostendruck auf den Servicebereich Finanzen nimmt stetig zu und wird sich in den nächsten Jahren weiter verschärfen, da auch von dem Funktionsbereich Finanzen ein Mehrwertbeitrag für die Unternehmung erwartet wird. Für Plaut stehen ganz besonders die prozessualen Aufgaben im Vordergrund: Es gilt, die gesamte Financial Supply-Chain in ein abgestimmtes Optimum zu führen.

Die meisten Unternehmen befinden sich noch am Beginn des Weges in die neue Finance & Controlling-Zukunft. In der Praxis treffen wir im Umfeld des CFO häufig auf folgende Probleme:

  • Die bisher vorgenommenen Maßnahmen zur Kostenreduktion konzentrierten sich auf die IT. Inzwischen drängt allerdings die Zeit, einen Schwerpunkt der Maßnahmen auch auf die Kosten der Prozesse zu legen
  • Es mangelt vielfach am Vertrauen in die getroffenen Maßnahmen zur Sicherung der finanziellen Situation und der zukünftigen Liquidität
  • Die im Einsatz befindlichen Planungswerkzeuge sind veraltet und nicht effizient genug

Geänderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen und eine erhöhte Dynamik der Märkte führen zur Notwendigkeit die Werkzeuge aus dem Funktionsportfolio des Finanzwesens gut zu handhaben und kostengünstig zu nutzen.

Sie wollen mehr Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Kontaktieren Sie uns!

Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

Herbert Brauneis

Herbert Brauneis
Director Sales & Marketing